renopan-Service-Telefon: +49 2224 96003-0

Hausabriss & Ersatzbau: Fertighaus auf vorhandenen Keller bauen

Manche Fertighäuser weisen einen so hohen Sanierungsbedarf auf, dass sich Bauherren lieber gleich für einen Abriss und Neubau entscheiden sollten. Genauso gibt es Fälle in welchen der Grundriss in keinster Weise zu den Ansprüchen der Bewohner passt, eine Grundrissänderung aber aus statischen Gründen nicht möglich ist und nur der Abriss als Lösung bleibt. In beiden Fällen lohnt sich der Blick auf den Keller. Denn nicht immer ist ein kompletter Abriss nötig. Halten sich die nötigen Sanierungsmaßnahmen für den Keller im Rahmen und erlaubt es die Statik können Sie auch ein Fertighaus auf vorhandenen Keller bauen.

Gut zu wissen: Der Großteil der Ersatzbauten – nämlich ganze 95 Prozent – werden im Zuge des Hausabrisses auf einen bestehenden Keller gebaut.


EIN FERTIGHAUS AUF VORHANDENEN KELLER BAUEN? VORAUSSETZUNGEN

Im Vergleich zu einem kompletten Neubau sparen Sie sich den Erdaushub, Baggerarbeiten und Entwässerung – und damit Kosten im fünfstelligen Bereich! Um einen Bestandskeller weiter nutzen zu können sollte er eine gut erhaltene Bausubstanz aufweisen. Ein Fertighausspezialist muss prüfen, ob der Keller auch das Gewicht eines Neubaus sicher trägt, der von der Gestaltung des alten Fertighauses abweicht. Gerade wenn der Keller diese Punkte erfüllt, das Erdgeschoss aber nur schwer sanierbar und abgenutzt ist, bietet sich ein Abriss und Neubau unter Erhalt des Kellers an.

Diese Punkte sollte der vorhandene Keller erfüllen: 

  • Gut erhaltene Bausubstanz
  • Statisch einwandfrei und fähig den Neubau zu tragen
  • Angemessene Raumhöhe
  • Keine oder nur geringe Feuchtigkeitsschäden
  • Keine oder nur geringe strukturelle Schäden in Bodenplatte oder Wänden
  • Vorhandene Infrastruktur (Strom, Wasser, Abwasser)
  • Falls Sanierungsmaßnahmen nötig, nur leicht lösbare Probleme mit bekannten Ursachen

Idealerweise prüfen Gutachter und Statiker den Bestandskeller auf seine Tauglichkeit, ehe Sie selbst Hand anlegen. Schneller und leichter geht es allerdings mit unseren auf Fertighäuser spezialisierten Partnerfirmen.



SIND ABRISS- UND BAUGENEHMIGUNG ERFORDERLICH?

Hier gelten die selben rechtlichen Bestimmungen wie für den kompletten Fertighausabriss und -neubau. Grundsätzlich gilt: Je nach Landesverordnung variieren die Verpflichtungen. Ob Sie eine Abrissgenehmigung und / oder eine Baugenehmigung brauchen, erfahren Sie im Bauamt vor Ort.

FERTIGHAUS AUF VORHANDEN KELLER BAUEN: WAS KOSTET DER ABRISS? UND WAS DER NEUBAU?

Welche Kosten Sie erwarten, klären Sie am besten direkt vorab mit einem renopan®-Fertighausspezialisten in Ihrer Nähe. Kein regionaler Ansprechpartner vorhanden? Dann wenden Sie sich direkt an uns!

NEUBAU AUF VORHANDENEN KELLER – BITTE NUR MIT FERTIGHAUS-SPEZIALIST!

Wie schon beim kompletten Fertighausabriss und -neubau sind auch bei einem Neubau auf vorhandenen Keller fertighausspezifische Kenntnisse über Bauweise und Statik dringend erforderlich:

Kellerdecke beim Abriss vor Schäden bewahren

So weiß ein renopanR-Fachbetrieb, dass beim Rückbau eines Fertighauses auf Bagger und Raupe verzichtet werden muss. Es werden zuerst vorhandene Asbestplatten und Dämmstoffe abgenommen und dann die miteinander verschraubten Wandelemente abmontiert. Der Verzicht auf Großgeräte schützt auch vor möglichen Schäden an der Kellerdecke.

Statik des Bestandskellers prüfen

Bei der Konzeption eines Neubaus auf einem bestehenden Keller muss dazu unbedingt dessen Statik berücksichtigt werden. Das Ersatzhaus für das alte Fertighaus erfolgt klassischerweise in der leichten Holzständerbauweise. Mit der Gestaltung des neuen Hauses setzen viele Hauseigentümer dann lang gehegte Wünsche um. Denn Sie wissen ja: Nach dem ersten Hausbau bzw. -kauf ist man um ein Vielfaches schlauer! Beachten Sie nur, dass das alte Fundament die Größe der oberen Geschosse bedingt.

Gut zu wissen: Um den Energiesparstandard der KfW zu erfüllen, bedarf der Bestandskeller einer energetischen Sanierung. Eine andere Möglichkeit ist die thermische Trennung des Kellers vom restlichen Haus. Dafür müssen Sie die Kellerdecke ausreichend dämmen.



Wird ein renopan®-Fachbetrieb mit den Arbeiten betraut, kann man sicher sein, dass alle Materialien und Arbeitsschritte aufeinander abgestimmt sind und das erforderliche Know-how vor Ort ist. Gerade wenn der Keller stehen bleiben soll, ist ein fachgerechter Rückbau des Fertighauses Pflicht. Innerhalb von wenigen Monaten werden dementsprechend alle erforderlichen Arbeiten für Abriss und Neubau schnell, professionell und zuverlässig erledigt und die Hausbesitzer können voller Stolz wieder in ihr – jetzt neues – Heim einziehen.

Fertighausmodernisierung mit Renopan®

entscheiden Sie sich für ein innovatives und in der Praxis vielfach bewährtes System zur sicheren und qualitätsbewussten Erneuerung Ihres Hauses. Die renopan mit ihren zertifizierten Partnern ist ein bundesweit arbeitendes Unternehmernetz, das sich auf das

  • Renovieren
  • Modernisieren
  • Anbauen
  • Aufstocken
  • Umbauen und
  • Ausbauen

von Fertighäusern aller Hersteller spezialisiert hat. Alle Partnerfirmen der renopan sind nach dem gleichen Standard für alle Leistungen zerzifiziert.

Erfahren Sie mehr

Unsere Bewertungen

Schauen Sie doch gerne einige unserer Kundenfeedbacks an!

Bild
Renopan zu Ihren Smartphone Apps ohne Installation hinzufügen? Schneller Zugriff, immer aktuell.
ja
nein