renopan-Service-Telefon: +49 2224 96003-0

Fertighaus sanieren: Badmodernisierung für mehr Wohnqualität

Ein in die Jahre gekommenes Badezimmer entspricht selten den Vorstellungen der Fertighausbesitzer im Hier und Jetzt. Denn oft lässt die Barrierefreiheit im Bad zu wünschen übrig und auch die Optik entspricht selten modernen Standards. Um dennoch in den Genuss eines modernen Badezimmers mit großen, hellen Fliesen, Fußbodenheizung und ebenerdiger Dusche zu kommen, empfiehlt sich eine Badmodernisierung. Und wenn der Morgen erst einmal mit einer Dusche inklusive Massagedüsen und Rainshower beginnt, kommt die gute Laune doch gleich wie von selbst, oder?

Fakt ist: Die eigenen Anforderungen und Ansprüche an ein Bad mit Wohlfühlatmosphäre ändern sich. Deshalb ist häufig ein altersgerechter Umbau notwendig und auch empfehlenswert.



BADSANIERUNG UND -MODERNISIERUNG – WO LIEGT DER UNTERSCHIED?

Im Rahmen einer Badmodernisierung sollte gerade bei alten Fertighäusern auch eine Badsanierung vorgenommen werden. Denn noch wichtiger als die Modernisierung der Optik und die Erfüllung eigener Anforderung ist der technische Check. Vor allem im Fertighaus ist eine Badsanierung oft aus technischen Gründen zu empfehlen!

Wasserschäden vorbeugen und altes Badezimmer sanieren

Bevor Sie sich an die Badmodernisierung machen, gilt es Dichtungen zu prüfen. DENN: Dichtungen an Dusche, Badewanne und Waschbecken werden mit der Zeit porös. Werden diese Abdichtungen zwischenzeitlich nicht erneuert, kann infolgedessen Wasser in die Fertighauskonstruktion gelangen. Dies kann im schlimmsten Fall zu Wasserschäden in der Decke und in tieferliegenden Räumen führen. Um diesen Problemen vorzubeugen, werden heute in Nassbereichen hinter den Fliesen wasserdichte Flächenabdeckungen verbaut. Auch die heute gängigen Manschetten um Armaturen werden erst seit einigen Jahren eingesetzt.

So ändern sich nicht nur Geschmack, Optik und die eigenen Anforderungen, sondern auch der Stand der Technik.

UNSERE EMPFEHLUNG FÜR FERTIGHÄUSER: DIE BADSANIERUNG MIT DER MODERNISIERUNG VERBINDEN

In Fertighäusern ist insbesondere zu beachten, dass bei einer Durchfeuchtung das dahinterliegende Holzständerwerk oft sehr leicht anfängt zu modern. Viele Fertighausbesitzer verbinden deshalb das Vernünftige – eine fertighausgerechte Badsanierung– mit dem Angenehmen – der Badmodernisierung. Am besten vom Fertighausfachmann - damit man sich danach mit gutem Gewissen zurücklehnen und im neuen Bad entspannen kann.



WELCHE FRAGEN SIE SICH VOR EINER BADSANIERUNG STELLEN SOLLTEN

  • Baubewilligung: Ist für Ihre Badmodernisierung eine Baubewilligung nötig? Für unspektakuläre Arbeiten, wie Fliesenaustausch oder Einbau neuer Sanitärelemente braucht es natürlich keine Genehmigung. Sobald es aber Wänden an den Kragen geht, sichern Sie sich lieber bei der örtlichen Baubehörde ab.
  • Dichtungen & Leitungen: Welche Leitungen verlaufen im Bad? Alte Blei- und Eisenleitungen sollten gegen Kunststoff- oder Kupferleitungen getauscht werden. Prüfen Sie auch, ob alle Dichtungen noch zu 100 % dicht sind.
  • Staubschleuse & Schuttsäcke: Vorhanden? Beim Abschlagen von Fliesen kann jede Menge Verputz und Staub anfallen. Hier gilt es schon vorher Maßnahmen zu treffen, damit Sie sich nach der Arbeit Putzarbeiten im ganzen Haus ersparen.
  • Möbel und Böden schützen: Haben Sie auch außerhalb des zu sanierenden Badezimmers Schutzmaßnahmen für Fußböden und Möbel getroffen? Staub ist tückisch, deshalb achten Sie auch hier auf ausreichende Abdeckmaßnahmen.

WELCHE FRAGEN SIE SICH VOR EINER BADMODERNISIERUNG STELLEN SOLLTEN

  • Barrierefreiheit: Möchten Sie Ihr Badezimmer seniorengerecht gestalten?
  • Platzbedarf für Sanitärelemente: Dusche, Wanne, Waschbecken, WC – welche Elemente soll Ihr Bad enthalten? Ist Platz dafür da?
  • Platzbedarf für die Badausstattung: Wieviel Stauraum benötige ich? Wieviel Platz ist noch vorhanden für Regale, Schränke und Co.?
  • Badgestaltung: Welche Fliesen sollen es sein? Und welcher Boden? Sind die Badgestaltungs-Elemente Nassraum-tauglich?
  • Badbelüftung: Gibt es ein Fenster um die Luftfeuchtigkeit zu regulieren oder muss eine Badentlüftung eingebaut bzw. erneuert werden?
  • Badheizung: Ist im Badezimmer ein Heizkörper, eine Fußbodenheizung oder ein Handtuchheizkörper nötig/erwünscht?
  • Beleuchtung: Welche Beleuchtung soll Ihr neues Badezimmer erhalten?

 

Wenn Sie die Planung und Arbeiten für die Badsanierung bzw. Badmodernisierung in die Hände unserer renopan®-Fachpartner legen, können Sie sich entspannt zurücklehnen. Denn unsere professionellen Fertighausspezialisten wissen genau, worauf zu achten ist.



WIE TEUER IST EINE BADSANIERUNG BZW. BADMODERNISIERUNG?

Diese Frage lässt sich wie so oft nicht pauschal beantworten. Die Kosten hängen dabei von der Größe des Badezimmers, den Wünschen und persönlichen Ansprüchen der Fertighausbesitzer und letztlich vom Zustand der vorhandenen Badtechnik ab. Gerade für alte Fertighäuser empfehlen wir deshalb die Modernisierung bzw. Sanierung des Badezimmers in die Hände eines Fertighausspezialisten zu legen. Denn diese können Ihnen auch vorab sagen, mit welchen Kosten Sie für den Umbau zu rechnen haben. Auch in Sachen KfW-Förderung wissen unsere Partnerfirmen Bescheid. Denn die KfW bezuschusst altersgerechte Umbauten für mehr Barrierefreiheit. Fragen Sie uns!

Fertighausmodernisierung mit Renopan®

entscheiden Sie sich für ein innovatives und in der Praxis vielfach bewährtes System zur sicheren und qualitätsbewussten Erneuerung Ihres Hauses. Die renopan mit ihren zertifizierten Partnern ist ein bundesweit arbeitendes Unternehmernetz, das sich auf das

  • Renovieren
  • Modernisieren
  • Anbauen
  • Aufstocken
  • Umbauen und
  • Ausbauen

von Fertighäusern aller Hersteller spezialisiert hat. Alle Partnerfirmen der renopan sind nach dem gleichen Standard für alle Leistungen zerzifiziert.

Erfahren Sie mehr

Unsere Bewertungen

Schauen Sie doch gerne einige unserer Kundenfeedbacks an!

Bild
Renopan zu Ihren Smartphone Apps ohne Installation hinzufügen? Schneller Zugriff, immer aktuell.
ja
nein